Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Brandstiftung

Ruine in Buxheim wird abgerissen und weicht einem Neubau

Im Oktober brannte das FC-Vereinsheim in Buxheim ab – die Polizei geht nach wie vor von Brandstiftung aus. Der Schaden liegt bei über 200000 Euro. Das Drohnenfoto zeigt den Abriss des von den Flammen zerstörten Gebäudes.

Im Oktober brannte das FC-Vereinsheim in Buxheim ab – die Polizei geht nach wie vor von Brandstiftung aus. Der Schaden liegt bei über 200000 Euro. Das Drohnenfoto zeigt den Abriss des von den Flammen zerstörten Gebäudes.

Bild: Thomas Weigert

Im Oktober brannte das FC-Vereinsheim in Buxheim ab – die Polizei geht nach wie vor von Brandstiftung aus. Der Schaden liegt bei über 200000 Euro. Das Drohnenfoto zeigt den Abriss des von den Flammen zerstörten Gebäudes.

Bild: Thomas Weigert

Einige Wochen nach dem Großfeuer des Buxheimer Vereinsheims ist die Kripo den Brandstiftern auf der Spur. Wie die Gemeinde dem FC Viktoria helfen will.
10.12.2020 | Stand: 15:30 Uhr

In der Nacht zum 22.Oktober ging das Vereinsheim des FC Viktoria Buxheim in Flammen auf. Schnell war klar: Es handelte sich um Brandstiftung. Nachdem die Kripo anfänglich in alle Richtungen und entsprechend auch im Umfeld des FC nach den mutmaßlichen Tätern gesucht hatte, gehen die Fahnder inzwischen davon aus, dass es sich um eine Bande von Jugendlichen handelt, die in Memmingen und dem Umland Einbrüche und auch Brandstiftungen begangen haben. Indes gehen bei dem Sportverein und der Gemeinde Buxheim die Planungen weiter, was mit dem Sportheim passieren soll: Sanieren oder neu bauen?

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat