Polizeieinsatz in Memmingen

Streit in Memmingen eskaliert - Haare ausgerissen und mit Glasflasche zugeschlagen

Bei einer Auseinandersetzung in Memmingen musste die Polizei eingreifen.

Bei einer Auseinandersetzung in Memmingen musste die Polizei eingreifen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Bei einer Auseinandersetzung in Memmingen musste die Polizei eingreifen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein Streit in Memmingen ist am Sonntagabend eskaliert. Eine Frau griff zwei 38-Jährige an und schlug einem Mann eine Glasflasche gegen den Kopf.
19.04.2021 | Stand: 13:38 Uhr

Ein Streit zwischen drei Frauen ist am Sonntagabend in Memmingen eskaliert. Wie die Polizei berichtet, begannen zwei 38-Jährige mit einer 58-jährigen Frau im Erlenweg in Memmingen zu streiten.

Streit in Memmingen: Frau greift den Streitschlichter an

Im Laufe der Auseinandersetztung riss die 58-Jährige einer der jüngeren Frauen Haare vom Kopf. Ein Mann versuchte den Streit zu schlichten. Die 58-Jährige griff ihn jedoch ebenfalls an und schlug eine Glasflasche und weitere Gegenstände gegen seinen Kopf.

Dabei verletzte sie den 51-Jährige so, dass er ins Krankenhaus Memmingen gebracht werden musste. Die drei Frauen und der 51-Jährige waren laut Polizei deutlich alkoholisiert. Wie es zu dem Streit kam und warum er eskalierte, ermittelt die Polizeiinspektion Memmingen.

Lesen Sie auch: Streitschlichter wird mit Messer bedroht