Kontrollgruppe "Poser- und Tuningszene"

Polizei stellt getunte Autos in Memmingen sicher

Neu-Ulm - Verkehrskontrolle

Polizisten haben in Memmingen mehrere Autofahrer kontrolliert, die Veränderungen an ihren Autos vorgenommen haben.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Polizisten haben in Memmingen mehrere Autofahrer kontrolliert, die Veränderungen an ihren Autos vorgenommen haben.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Kontrollgruppe "Poser- und Tuningszene" der Polizei hat in Memmingen an drei Autos teils massive Veränderungen entdeckt. Die Fahrer erwartet ein Bußgeld.
04.07.2021 | Stand: 11:52 Uhr

Mehrere Fahrzeuge mit teils massiven Veränderungen hat die Kontrollgruppe "Poser- und Tuningszene" der Polizei in Memmingen sichergestellt. Wie die Polizei mitteilte, kontrollierten die Beamten in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Autofahrer. Bei einer Kontrolle stellten sie einen Subaru fest, an dem diverse Fahrzeugteile nicht eingetragen waren. Außerdem war der Auspuff abgebrochen und die Software verändert.

Bußgeldverfahren gegen drei Fahrer eingeleitet

Bei einem Seat fanden die Polizisten eine weit nach unten hängende, offensichtlich manipulierte Auspuffanlage. Zudem waren laut Polizei die Felgen und das Fahrwerk nicht eingetragen. An einem BMW entdeckten die Beamten, dass die Reifen, deren Felgengröße und Dimension nicht eingetragen waren, am Radlauf streiften.

Gegen die drei Fahrer im Alter von 19 bis 28 Jahre wurde ein Bußgeldverfahren wegen verschiedener Verstöße gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung eingeleitet.

Lesen Sie auch: Nach Poser-Party in Kaufbeuren: Wie gefährlich ist die Szene?

Lesen Sie auch
##alternative##
Einige Polizei-Einsätze

Autofahrer trotz starken Regens zu schnell unterwegs - mehrere Unfälle auf der A7 bei Memmingen