Unfall Holzgünz

17-jähriger Autofahrer kommt in Kurve von Fahrbahn ab

Die Zahl der Unfälle sank wegen Corona zuletzt deutlich.

Die Zahl der Unfälle sank wegen Corona zuletzt deutlich.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Die Zahl der Unfälle sank wegen Corona zuletzt deutlich.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Ein 17-Jähriger kommt mit dem Auto in einer Kurve bei Holzgünz von der Fahrbahn ab und durchbricht einen Drahtzaun. Fahrer und Beifahrerin sind leicht verletzt.
19.07.2021 | Stand: 14:11 Uhr

Ein 17-jähriger Autofahrer ist auf der MN 26 im Unterallgäuer Holzgünz in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen.

Wie die Polizei berichtetwar der 17-Jährige von Holzgünz in Richtung Niederrieden unterwegs. In einer leichten Linkskurve kam er vermutlich aus Unachtsamkeit rechts von der Fahrbahn ab.

Auto durchbricht Drahtseilzaun und kommt in Wiese zum Stehen

Der Pkw durchbrach laut Polizei einen Drahtseilzaun und kam nach etwa 80 Metern auf der Wiese zum Stehen. Der 17-Jährige und seine Beifahrerin verletzten sich leicht.

Sie wurden ins Klinikum Memmingen gebracht. Der Schaden am Auto beläuft sich laut Polizei auf 5000 Euro.

Mehr Polizeimeldungen aus Memmingen und dem Unterallgäu lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfallserie rund um Memmingen

Ein Schwerverletzter und 60.000 Euro Schaden: Sechs Unfälle auf Autobahnen um Memmingen