Corona-Impfung

Ältere und kranke Menschen können sich im Unterallgäu nun zu Hause impfen lassen

Im Landkreis Unterallgäu können sich ältere oder kranke Menschen zu Hause gegen Corona impfen lassen.

Im Landkreis Unterallgäu können sich ältere oder kranke Menschen zu Hause gegen Corona impfen lassen.

Bild: Peter Endig, dpa (Symbolbild)

Im Landkreis Unterallgäu können sich ältere oder kranke Menschen zu Hause gegen Corona impfen lassen.

Bild: Peter Endig, dpa (Symbolbild)

Im Unterallgäu können sich nun ältere oder kranke Menschen daheim gegen Corona impfen lassen. So meldet man sich für einen Termin mit den Mobilen Impfteams an.
26.01.2022 | Stand: 15:04 Uhr

Für ältere Menschen ohne Auto, Kranke oder anderweitig in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen kann der Weg zum Arzt oder Impfzentrum mühsam sein. Deshalb bietet der Landkreis Unterallgäu einen neuen Service an: Bei Bedarf kommen die mobilen Teams des Bad Wörishofer Impfzentrums künftig auch nach Hause und verabreichen die Corona-Impfung daheim. Der neue Besuchsdienst startet am Montag, 7. Februar. Dafür anmelden kann man sich ab sofort.

Landrat Eder: Für Ältere und Kranke darf es keine Hürden geben

„Sich impfen zu lassen, muss für jeden ganz einfach und unkompliziert möglich sein“, sagt Landrat Alex Eder. „Gerade auch für ältere oder kranke Menschen darf es keine Hürden geben.“ Mit dem neuen Service wolle man es mobilitätseingeschränkten Personen noch leichter machen und ihnen den Gang zu einer Impfstelle ersparen.

Die Idee dazu entstand in den Wertachtal-Gemeinden

Angestoßen wurde das Angebot durch eine Idee der Bürgermeister aus den Wertachtal-Gemeinden. Diese hatten angeregt, im Flexibus-Knoten Türkheim-Ettringen einen Impf-Express zum Bad Wörishofer Impfzentrum einzurichten. Wer nicht mobil ist, sollte mit dem Flexibus zum Impfzentrum fahren können. Da aber alle Bürger aus dem gesamten Unterallgäu in den Genuss eines solchen Angebots kommen sollten, wurden noch andere Möglichkeiten geprüft.

Letztlich habe man sich dazu entschieden, einen landkreisweiten Besuchsdienst ins Leben zu rufen, da dies für mobilitätseingeschränkte Personen die größtmögliche Erleichterung bietet, sagt Landrat Eder.

Neuer Besuchsdienst montags im Unterallgäu unterwegs

Der neue Besuchsdienst ist laut der Unterallgäuer Koordinierungsärztin Dr. Carola Winkler immer montags im Unterallgäu unterwegs. Zwei Impfteams fahren an diesem Tag zu den angemeldeten Personen nach Hause und haben den Impfstoff von Biontech/Pfizer im Gepäck. Möglich sind Erst-, Zweit- oder Drittimpfungen.

So meldet man sich für diese Impfung an

Lesen Sie auch
##alternative##
Nahverkehr

Flexibus im Raum Buchloe-Wiedergeltingen kommt nicht in die Gänge

Wer das Angebot in Anspruch nehmen möchte, kann sich beim Bad Wörishofer Impfzentrum unter Telefon 08247/909910 anmelden. Anmeldeschluss für den jeweiligen Montag ist immer der vorhergehende Donnerstag. Für den ersten Termin am Montag, 7. Februar, kann man sich also bis Donnerstag, 3. Februar, anmelden.

Lesen Sie auch: Strengere Corona-Regeln: Das gilt jetzt in Memmingen

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.