Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Rettungsdienst

Wenn Falschparker die Memminger Feuerwehr ausbremsen

Hier ist kein Durchkommen für die Feuerwehr: An der Ecke Hohenzollerstraße/Hohenstaufenstraße parkt ein Auto falsch.

Hier ist kein Durchkommen für die Feuerwehr: An der Ecke Hohenzollerstraße/Hohenstaufenstraße parkt ein Auto falsch.

Bild: Siegfried Rebhan

Hier ist kein Durchkommen für die Feuerwehr: An der Ecke Hohenzollerstraße/Hohenstaufenstraße parkt ein Auto falsch.

Bild: Siegfried Rebhan

Brandbekämpfer starten eine Info-Kampagne, weil immer wieder Autos im Weg stehen. Dabei zählt im Einsatz jede Sekunde – denn Zeitverlust kann Leben kosten.
15.11.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Wenn es brennt oder ein Verkehrsunfall passiert ist, zählt für die Feuerwehr jede Sekunde. Doch oft genug werden die Retter mit ihren sperrigen Fahrzeugen im wahrsten Sinne des Wortes ausgebremst – weil falsch geparkte Autos den Weg zum Einsatzort erschweren oder sogar unmöglich machen. Um auf diese Situation – die im schlimmsten Fall Menschenleben kosten kann – aufmerksam zu machen, startet die Freiwillige Feuerwehr Memmingen jetzt eine Info-Kampagne.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat