Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kulturfestival

Memminger Meile startet mit Ausstellung in der Mewo-Kunsthalle

„Me against the World“ heißt dieses Werk von Maximilian Lanzl in der ausstellung ARTme - Nischen in der Mewo-Kunsthalle in Memmingen.

„Me against the World“ heißt dieses Werk von Maximilian Lanzl in der ausstellung ARTme - Nischen in der Mewo-Kunsthalle in Memmingen.

Bild: Fotos: Ralf Lienert

„Me against the World“ heißt dieses Werk von Maximilian Lanzl in der ausstellung ARTme - Nischen in der Mewo-Kunsthalle in Memmingen.

Bild: Fotos: Ralf Lienert

In der Ausstellung ARTme in Memmingen beschäftigt sich ein internationales Kollektiv mit dem Thema „Nischen“. 17 junge Künstler zeigen aktuelle künstlerische Positionen.
28.06.2021 | Stand: 12:35 Uhr

„Me against the world“ heißt ein Bild von Maximilian Lanzl, das er im Coronajahr 2021 gemalt hat. Es zeigt einen jungen Mann im Kampf mit einem Alligator und steht wohl ebenso für den anstrengenden Überlebenskampf von freischaffenden Künstlern in der Pandemie wie ganz allgemein für seine und die Situation der 17 jungen Kollegen zwischen 30 und 40, die jetzt gemeinsam in der Mewo-Kunsthalle in Memmingen ausstellen. Exklusiv für das Kulturfestival „Memminger Meile“ wurde diese Gruppenausstellung „ARTme“ kuratiert. Über die zentrale Schau „Nischen“ hinaus bespielt das internationale Künstlerkollektiv nun dreieinhalb Wochen lang die Memminger Innenstadt mit Interventionen, Performances, Kunstspaziergängen und Residenzen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar