Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neue Wege für Mountainbiker

750 Kilometer Strecke für Mountainbiker im Allgäu und in Tirol

Interreg-Projekt ?Naturbiken Allgäu/Tirol?

Hannes Rädler (63) fährt die „Zinkenrunde“. Sie führt von Bad Hindelang über Jungholz und Schattwald (Tirol) wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Bild: Matthias Becker

Hannes Rädler (63) fährt die „Zinkenrunde“. Sie führt von Bad Hindelang über Jungholz und Schattwald (Tirol) wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Bild: Matthias Becker

Im Allgäu und in Tirol gibt es jetzt ein Streckennetz speziell für "Genuss-Biker". Schwierig war das Klären der Haftungsfrage – doch dafür gibt es eine Lösung.
12.06.2021 | Stand: 07:41 Uhr

Etwa 750 Kilometer ausgeschilderte Wege erwarten Mountainbiker ab sofort im Allgäu und grenzüberschreitend auch in Tirol. Das haben je 30 Kommunen aus dem Allgäu und dem Außerfern in den vergangenen fünf Jahren zusammen mit der Allgäu GmbH und dem Tourismusverband Tannheimer Tal auf die Beine gestellt. Es handelt sich um das von der EU geförderte Projekt „Naturbiken Allgäu/Tirol“. „Das Ziel lautete nicht höher, schneller, weiter“, sagt Stefan Storf, Projektmanager bei der Allgäu GmbH. Die Zielgruppe seien nicht die Sportler mit Vollprotektoren, die den nächsten Adrenalinkick suchten, sondern „Genuss-Biker“.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat