Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Elektrifizierung: Premieren-Fahrt aufs falsche Gleis

Peinliche Bahn-Panne in Hergatz - wie kam es dazu?

In Hergatz (Landkreis Lindau) war Schluss: Ein Euro-City musste von einer Diesellok zurück aufs richtige Gleis schleppen. Der Zug war zuvor auf Schienen ohne Oberleitung geraten - warum ist noch unklar.

In Hergatz (Landkreis Lindau) war Schluss: Ein Euro-City musste von einer Diesellok zurück aufs richtige Gleis schleppen. Der Zug war zuvor auf Schienen ohne Oberleitung geraten - warum ist noch unklar.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

In Hergatz (Landkreis Lindau) war Schluss: Ein Euro-City musste von einer Diesellok zurück aufs richtige Gleis schleppen. Der Zug war zuvor auf Schienen ohne Oberleitung geraten - warum ist noch unklar.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Bei der Premierenfahrt auf der elektrifizierten Bahn-Strecke Zürich - Memmingen - München kommt ein Zug aufs falsche Gleis. Jetzt äußert sich die Bahn.
15.12.2020 | Stand: 12:24 Uhr

War es ein technischer Defekt oder menschliches Versagen? Auch einen Tag nach der Panne während der Jungfernfahrt des Euro-City von Zürich nach München ist die Ursache der Panne im Bahnhof Hergatz (Kreis Lindau) noch unbekannt. „Wir prüfen derzeit intern intensiv, warum der Zug auf ein falsches Gleis geraten ist“, sagte am Montag ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) gegenüber unserer Redaktion.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat