Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hilfe für pflegende Angehörige

Das sind die Pflege-Beratungsstellen im Allgäu - "Viele wissen gar nicht, welche Möglichkeiten es gibt"

Pflegestützpunke im Ostallgäu und Oberallgäu sollen pflegende Angehörige unterstützen. In den Landkreisen Lindau und Unterallgäu gibt es bereist viele Beratungsangebote.

Pflegestützpunke im Ostallgäu und Oberallgäu sollen pflegende Angehörige unterstützen. In den Landkreisen Lindau und Unterallgäu gibt es bereist viele Beratungsangebote.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Pflegestützpunke im Ostallgäu und Oberallgäu sollen pflegende Angehörige unterstützen. In den Landkreisen Lindau und Unterallgäu gibt es bereist viele Beratungsangebote.

Bild: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Im Ostallgäu gibt es einen neuen Pflegestützpunkt für Fragen rund um Pflege. Im Oberallgäu bald auch. Das Unterallgäu und Lindau sind bereits gut ausgestattet.
19.10.2021 | Stand: 19:54 Uhr

Wenn ein Familienmitglied Pflege braucht, stehen Angehörige oft vor einer großen Herausforderung. Und es gibt viele Fragen: Kann die Familie die Aufgaben übernehmen oder ist professionelle Unterstützung nötig? Wäre stationäre oder ambulante Pflege besser? Welche Leistungen gibt es und wie werden sie beantragt? Antworten sollen Ratsuchende im Allgäu künftig an sogenannten Pflegestützpunkten bekommen. Im Ostallgäu gibt es die erste Anlaufstelle bereits. Im Oberallgäu soll im kommenden Jahr eine weitere entstehen. Die Landkreise Unterallgäu und Lindau haben sich vorerst gegen Stützpunkte entschieden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar