75 Fahrgäste auf MS Allgäu

Schiffs-Unfall auf dem Forggensee: Segelboot rammt Passagierschiff MS Allgäu

Schwabenfoto: Forggensee-Schiffahrt macht im Herbst Sonderschichten

Seit 15. Oktober eine große Fahrt täglich.

Forgensee, Forggenseeschifffahrt, Allgäu, MS Allgäu, FSF, Stadtwerke Füssen. Feature, Herbst, Schwabenfoto

Auf dem Forggensee bei Füssen kam es am Freitagnachmittag zu einem Unfall: Das Ausflugsschiff MS Allgäu wurde von einem Segelboot gerammt.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Auf dem Forggensee bei Füssen kam es am Freitagnachmittag zu einem Unfall: Das Ausflugsschiff MS Allgäu wurde von einem Segelboot gerammt.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Schock auf dem Forggensee: Am Freitagnachmittag rammte ein Segelboot das Ausflugsschiff "MS Allgäu". Dort waren 75 Passagiere an Bord. Wie es zum Unfall kam.

13.06.2020 | Stand: 13:28 Uhr

Das Passagierschiff „MS Allgäu“ war auf seiner Route aus von Füssen kommend unterwegs und nahm nach Polizeiangaben kurz nach der Brunnener Bucht eine Kursänderung in Richtung Forggensee-Westufer vor. 

Ein nahender Segler erkannte die Kursänderung zu spät und konnte eigenen Angaben zu Folge nicht mehr ausweichen. Das Segelboot touchierte das Schiffsheck der MS Allgäu an der Steuerbordseite.

Durch den Anstoß wurde glücklicherweise keiner der 75 Fahrgäste verletzt. Auch die beiden Schiffsführer blieben unverletzt.

An beiden Schiffen war laut Polizei lediglich geringer Farbabrieb erkennbar. Beide Schiffe konnten ihre Fahrt nach der Kollision fortsetzen.