Im Unterallgäu

So ein Mist: Mann fährt mit 20.000-Liter-Güllewagen Leitpfosten um

Mit einem Gülle-Gespann fuhr ein 38-Jähriger an einer Kreisstraße im Unterallgäu Leitpfosten um.

Mit einem Gülle-Gespann fuhr ein 38-Jähriger an einer Kreisstraße im Unterallgäu Leitpfosten um.

Bild: Ingo Wagner/dpa (Symbolbild)

Mit einem Gülle-Gespann fuhr ein 38-Jähriger an einer Kreisstraße im Unterallgäu Leitpfosten um.

Bild: Ingo Wagner/dpa (Symbolbild)

Mit einem 20.000-Liter-Güllefass hat ein 38-Jähriger an einer Kreisstraße im Unterallgäu gleich mehrere Leitpfosten "umgemäht".
15.07.2020 | Stand: 13:34 Uhr

Besonders bei Gegenverkehr fuhr der Mann auf der Kreisstraße 23 zwischen Markt Wald und Tussenhausen zú weit rechts. Autofahrer hinter dem Gülle-Gespann beobachteten, wie mehrere Pfosten an- und umgefahren wurden.

Spuren am Güllefass

Trotzdem fuhr der 38-Jährige weiter. Die Polizei konnte ihn schließlich in Mindelheim anhalten und kontrollieren und fand "übereinstimmende Spuren" an dem Güllefass.

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Gegen den Fahrer wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.