Frühlingshafte Temperaturen im Allgäu

Sonne satt im Allgäu: Starker Andrang an beliebten Ausflugszielen - Warnung vor Sonntagabend

Am Forggensee ließen es sich einige Allgäuer bei bestem Frühlingswetter am Samstag gut gehen. Unser Foto zeigt Damian und Birgit Offik (l.) mit ihren Kindern Julian (8, v.) und Sina (11, hinten) und rechts Tatjana und Robert Ammann mit dem kleinen Fernando (2) und den Zwillingen Alessia und Sienna (bd. 8).

Am Forggensee ließen es sich einige Allgäuer bei bestem Frühlingswetter am Samstag gut gehen. Unser Foto zeigt Damian und Birgit Offik (l.) mit ihren Kindern Julian (8, v.) und Sina (11, hinten) und rechts Tatjana und Robert Ammann mit dem kleinen Fernando (2) und den Zwillingen Alessia und Sienna (bd. 8).

Bild: Martina Diemand

Am Forggensee ließen es sich einige Allgäuer bei bestem Frühlingswetter am Samstag gut gehen. Unser Foto zeigt Damian und Birgit Offik (l.) mit ihren Kindern Julian (8, v.) und Sina (11, hinten) und rechts Tatjana und Robert Ammann mit dem kleinen Fernando (2) und den Zwillingen Alessia und Sienna (bd. 8).

Bild: Martina Diemand

Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen im Allgäu: Daran können sich Menschen auch am Sonntag erfreuen. Für den Abend gibt es aber eine Wetter-Warnung.
Am Forggensee ließen es sich einige Allgäuer bei bestem Frühlingswetter am Samstag gut gehen. Unser Foto zeigt Damian und Birgit Offik (l.) mit ihren Kindern Julian (8, v.) und Sina (11, hinten) und rechts Tatjana und Robert Ammann mit dem kleinen Fernando (2) und den Zwillingen Alessia und Sienna (bd. 8).
Von Allgäuer Zeitung
21.02.2021 | Stand: 19:43 Uhr

Update, Sonntag, 19.30 Uhr: Viele Ausflügler unterwegs, aber offenbar keine größeren Probleme

Das traumhafte Wetter zog auch am Sonntag Einheimische und Ausflügler im Allgäu scharenweise nach draußen. Bei der Polizei blieben Meldungen über Zwischenfälle oder Corona-Verstöße an den touristischen Hotspots im Allgäu bis Sonntagabend jedoch aus. "Möglicherweise sind viele Leute bei dem herrlichen Wetter einfach von zuhause aus unterwegs gewesen und haben sich erst gar nicht groß ins Auto gesetzt", mutmaßte ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Redaktion.

(Lesen Sie auch: Ausgangssperre vorbei - trotzdem ist vieles nicht erlaubt, wie diese Allgäuer feststellen mussten)

Sonne satt und gefühlter Frühling: Viele Menschen zog es am Wochenende im Allgäu ins Freie. Trotz Corona-Krise herrschte vielerorts nach den kalten Wintertagen positive Stimmung. Radler, Läufer und Spaziergänger drehten fleißig ihre Runden, Familien gönnten sich derweil ein Eis.

Viele Tagesausflügler machten sich bereits am Samstag auf den Weg. "Auf den Straßen herrschte teils starker Andrang", sagte ein Polizeisprecher am Samstagabend. "Doch Meldungen über außergewöhnliche Vorkommnisse wegen Ausflüglern liegen bislang nicht vor."

Wetter im Allgäu: Warm und sonnig am Sonntag, abends stürmisch in höheren Lagen

Das schöne Wetter soll auch am Sonntag mit Temperaturen um die 16 Grad anhalten. Für den Abend warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für höhere Lagen im Oberallgäu und im Ostallgäu allerdings vor Sturmböen. Die Böen der Stufen 2 von 4 könnten insbesonde über 1.500 Metern Höhe auftreten und vereinzelt zu herabfallenden Ästen oder anderen Gegenständen führen. Diese Warnung gilt aktuell von Sonntag, 18 Uhr, bis Montag um 10 Uhr.

Lesen Sie auch
Die Kenzenhütte im Ostallgäu war an Christi-Himmelfahrt beinahe überlaufen.
Einsatzzahlen

Vatertag im Allgäu: Dutzende Parkverstöße und noch mehr Ausflugsverkehr

Mehr zum Wetter im Allgäu lesen Sie in unserem Wetter-Special mit Niederschlagsradar und Biowetter für die Region.

Während die Polizei im Allgäu einem möglichen Ausflügler-Ansturm auf die Berge am Wochenende noch gelassen entgegensieht, rüsten sich Beamte in anderen Ausflugsregionen in Deutschland. Im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern kontrollierte die Polizei am Samstag verstärkt die Einhaltung der Corona-Regeln. Dabei standen insbesondere tagestouristische Ausflüge im Fokus. So habe man im Ostseebad Boltenhagen einen "lebhaften Personenzulauf" verzeichnet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Polizei: Kontrollen des Ausflugsverkehrs auch in anderen Bundesländern

Da auch viele Autos aus benachbarten Bundesländern registriert wurden, richtete die Polizei mehrere Kontrollstellen ein. Insgesamt seien 352 Fahrzeuge kontrolliert und dabei 59 Ordnungswidrigkeiten geahndet worden. 28 Mal seien Fahrer zur Rückreise in ihre jeweiligen Bundesländer aufgefordert worden.

Die Polizei kündigte an, die Einhaltung der Corona-Regeln auch am Sonntag zu kontrollieren.

Palmkätzchen stehen vor blauem Himmel im Sonnenschein: Solche frühlingshaften Beobachtungen machen derzeit viele Ausflügler im Allgäu.
Palmkätzchen stehen vor blauem Himmel im Sonnenschein: Solche frühlingshaften Beobachtungen machen derzeit viele Ausflügler im Allgäu.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa