Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Atemberaubende Gipfel im Allgäu

Steil, brüchig, gefährlich: Das waren die spektakulärsten Erstbesteigungen im Allgäu

So sieht es aus, wenn man vom Gipfel der Trettach absteigt.

So sieht es aus, wenn man vom Gipfel der Trettach absteigt.

Bild: Sabine Höchtl (Archivbild)

So sieht es aus, wenn man vom Gipfel der Trettach absteigt.

Bild: Sabine Höchtl (Archivbild)

Es gibt viele beliebte Berge im Allgäu - doch die wirklich spektakulären Erstbesteigungen waren abseits der bekannten Allgäuer Wanderpfade. Wir stellen sie vor.
17.10.2020 | Stand: 08:50 Uhr

Rubihorn, Grünten, Fellhorn - diese Berge sind bei Touristen besonders beliebt, sicher auch wegen ihrer vergleichsweise sicheren Pfade. Bevor sich große Gruppen aus Touristen und Einheimischen in großen Gruppen auf die Allgäuer Berge wagten, gab es mutige Wanderer, die sich als Erste auf den Weg zum Gipfel machten. Wir stellen die spektakulärsten Erstbegehungen im Allgäu vor.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat