Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hochschule Kempten in Corona-Zeiten

Die Sehnsucht nach dem Campus: Das fehlt den Studenten in der Corona-Zeit

Florian Fritzenschaf sitzt in seinem WG-Zimmer vor dem Rechner und lauscht der Professorin. Viel lieber täte er das im Hörsaal.

Florian Fritzenschaf sitzt in seinem WG-Zimmer vor dem Rechner und lauscht der Professorin. Viel lieber täte er das im Hörsaal.

Bild: Moritz von Laer

Florian Fritzenschaf sitzt in seinem WG-Zimmer vor dem Rechner und lauscht der Professorin. Viel lieber täte er das im Hörsaal.

Bild: Moritz von Laer

Allein vor dem PC statt Hörsaal: Studenten vermissen den Austausch mit den Kommilitonen. Darum ist es schwer, bei Online-Vorlesungen konzentriert zu bleiben.
20.11.2020 | Stand: 10:26 Uhr

Warum entscheidet man sich für ein Studium? Um später einen guten Job zu bekommen. Aber das ist längst nicht alles. Zum Studentenleben gehört mehr als nur zu büffeln, Businesspläne zu erstellen und sich mit Gesetzestexten herumzuschlagen. Für viele bedeutet ein Studium auch Partys, Spaß und Geselligkeit. Doch all das fällt jetzt weg – das Corona-Virus ist schuld. Was bleibt, ist das Lernen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat