Flughafen Memmingen

Unfall am Airport: Fahrwerk von Kleinflugzeug klappt ein

Ein Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf dem Allgäu-Airport (Archivbild).

Ein Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf dem Allgäu-Airport (Archivbild).

Bild: Allgäu-Airport GmbH (Archiv)

Ein Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf dem Allgäu-Airport (Archivbild).

Bild: Allgäu-Airport GmbH (Archiv)

Unfall auf dem Allgäu-Airport: Bei der Landung eines Kleinflugzeugs kam es zu einem Defekt am Fahrwerk. Der Sachschaden ist hoch - verletzt wurde niemand.
27.11.2020 | Stand: 08:23 Uhr

Aus noch unbekannter Ursache ist das Fahrwerk eines Kleinflugzeugs weggeklappt. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Donnerstag gegen 16 Uhr beim Ausrollen der zweimotorigen Propellermaschine auf der Landebahn. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro, denn die Unterseite des Flugzeugs wurde beschädigt. Die gute Nachricht: Beide Piloten blieben bei dem Unfall unverletzt, berichtet die Polizei.

Unfall am Flughafen Memmingen: Landebahn wegen Bergung blockiert

Zuerst hatte es geheißen, dass das Fahrwerk des aus Augsburg kommenden Flugzeugs bereits in der Luft beim Landeanflug defekt gewesen sei. Verletzt wurde niemand, sagte ein Polizeisprecher, der Pilot und sein Co-Pilot hätten die Maschine selbsttändig verlassen können. Wegen der Bergung war die Landebahn blockiert. Ein Gutachter muss jetzt die genaue Schadenshöhe ermitteln.

Lesen Sie auch: Der Flughafen Memmingen bietet 29 Ziele im Winter-Flugplan 2020. Wegen Corona finden am Allgäu Airport weniger Flüge ab Memmingen statt. Was fällt weg?
Und die Multimedia-Reportage: Die Flughafenfeuerwehr steht bereit, sollte sich ein Unglück am Allgäu Airport ereignen. Aber was machen die Männer, solange kein Notfall passiert?