Corona

Am Sonntag erste Corona-Impfungen im Landkreis Lindau

Bundesweit soll die Corona-Impfaktion in Seniorenheimen am Sonntag beginnen - so auch im Westallgäu im Landkreis Lindau.

Bundesweit soll die Corona-Impfaktion in Seniorenheimen am Sonntag beginnen - so auch im Westallgäu im Landkreis Lindau.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbol)

Bundesweit soll die Corona-Impfaktion in Seniorenheimen am Sonntag beginnen - so auch im Westallgäu im Landkreis Lindau.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbol)

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau ist noch weit von 50 entfernt. Wie sich die Zahlen sonst verändert haben und wer nun zunächst gegen Corona geimpft wird.
24.12.2020 | Stand: 09:55 Uhr

Die ersten Senioren im Landkreis werden am Sonntag, 27. Dezember, gegen das Coronavirus geimpft. Das hat das Landratsamt auf Nachfrage bestätigt. Die 7-Tage-Inzidenz ist immer noch weit von der Marke 50 entfernt. Die liegt laut Landesgesundheitsamt bei 200, laut Robert-Koch-Institut bei 185.

Unklar, wann die Infzentren in Lindau und Lindenberg öffnen

Bundesweit soll die Impfaktion in Seniorenheimen am Sonntag beginnen. Geschehen wird das auch in einigen Einrichtungen im Landkreis. Um welche es sich handelt, teilt das Landratsamt nicht mit. Unklar ist nach wie vor, wann die beiden Impfzentren in Lindau und Lindenberg ihren Betrieb aufnehmen. Das wird laut Landratsamt erst geschehen, wenn weitere Impfdosen zur Verfügung stehen. Solange die Lieferungen der Firma BioNtech rationiert seien, „müssen Prioritäten gesetzt werden“. Das Landratsamt bittet deshalb „um Geduld und strikte Einhaltung der Hygieneregeln“.

In den vergangenen Tagen hat sich das Infektionsgeschehen etwas weniger diffus entwickelt. Heißt: das Gesundheitsamt konnte die Infektionsherde wieder besser nachvollziehen. Das führt das Landratsamt Lindau auch darauf zurück, dass Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen sind. Dort führen positive Tests in der Regel dazu, dass viele Kontaktpersonen aufgespürt werden müssen (Lesen Sie auch: Corona-Impfstoff - Fragen und Antworten vor dem Impfstart).

Lankreis Lindau: So ist die Lage in Altenheimen und Krankenhäusern

Von der Pandemie betroffen sind aber nach wie vor Alten- und Pflegeheime. Die Zahl ist von fünf auf zwei gesunken. Die Verläufe der Krankheiten sind aber oft schwer. So sind seit Beginn der Pandemie 26 Menschen gestorben, die in Pflegeeinrichtungen gelebt haben. Nach wie vor müssen laut Landratsamt zudem Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenheimen in Kliniken versorgt werden. Von den aktuell zwölf Intensivbetten in den beiden Krankenhäusern des Landkreises sind zehn belegt, drei davon mit Covid-19-Patienten. Von ihnen muss einer beatmet werden.

Weiter sehr rege ist der Betrieb in der Teststation an der Bösenreutiner Steig. Seit Start wurden dort 19.286 Testungen vorgenommen.