Lkw-Fahrer übersah Auto beim Abbiegen

Auto und Lkw frontal zusammengestoßen: Feuerwehr befreit eingeklemmten Fahrer nach schwerem Unfall

Symbolbild. Einen schweren Verkehrsunfall hat es am Mittwochabend auf der B 467 bei Meckenbeuren gegeben. Ein Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Symbolbild. Einen schweren Verkehrsunfall hat es am Mittwochabend auf der B 467 bei Meckenbeuren gegeben. Ein Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Bild: Lino Mirgeler/dpa

Symbolbild. Einen schweren Verkehrsunfall hat es am Mittwochabend auf der B 467 bei Meckenbeuren gegeben. Ein Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Bild: Lino Mirgeler/dpa

Bei einem Unfall auf der B467 wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Ein Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Die Fahrzeuge der Männer waren frontal zusammengestoßen.
22.07.2021 | Stand: 06:59 Uhr

Zu dem Frontalzusammenstoß war es am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf der B 467 bei Meckenbeuren gekommen. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer war auf der B 467 von Tettnang Richtung Ravensburg unterwegs gewesen. Auf Höhe Kratzerach bog er links ab. Dabei übersah er das entgegenkommende Auto eines 20-Jährigen. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

Der 20-Jährige wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr Meckenbeuren, die mit 32 Kräften im Einsatz war, aus seinem deformierten Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Klinikum nach Friedrichshafen gebracht. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus nach Tettnang gebracht.

Die Unfallstelle war zunächst voll gesperrt und etwas später bis fast 21 Uhr nur halbseitig befahrbar. Neben einem Notarzt und mehreren Rettungswagen war zudem ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von insgesamt 25.000 Euro. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Fahrer des Lkw wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.