Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Holzeinschlag

Borkenkäfer wütet bei Stiefenhofen: 1,5 Hektar Holz müssen weichen

Im Bereich eines Tobels beim Stiefenhofener Ortsteil Trabers – unweit der Königsalpe – findet der Holzeinschlag statt.

Im Bereich eines Tobels beim Stiefenhofener Ortsteil Trabers – unweit der Königsalpe – findet der Holzeinschlag statt.

Bild: Olaf Winkler

Im Bereich eines Tobels beim Stiefenhofener Ortsteil Trabers – unweit der Königsalpe – findet der Holzeinschlag statt.

Bild: Olaf Winkler

Der Borkenkäfer hat unweit der Königsalpe bei Stiefenhofen gewütet. Das führt zu besonderen Herausforderungen.
11.06.2021 | Stand: 12:17 Uhr

Die meisten Holzeinschläge finden – naturgemäß – im Wald statt und erregen wenig Aufmerksamkeit. Ganz anders läuft es derzeit bei Trabers (Gemeinde Stiefenhofen) ab. Hier lässt die Allgäuer Herdebuchgesellschaft (AHG) auf einer Fläche von 1,5 Hektar Holz ernten – und hat dabei viele Zuschauer. Denn der Bereich befindet sich unweit der Königsalpe, die bei gutem Wetter viele Wanderer und Radler anzieht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat