Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnen im Westallgäu

Diese Westallgäuer Gemeinden bieten noch Bauplätze an

Das Baugebiet "Am Littenbühl" ist am östlichen Ortsrand von Scheidegg geplant.

Das Baugebiet "Am Littenbühl" ist am östlichen Ortsrand von Scheidegg geplant.

Bild: Caroline Mittermeier

Das Baugebiet "Am Littenbühl" ist am östlichen Ortsrand von Scheidegg geplant.

Bild: Caroline Mittermeier

Die Nachfrage an Bauplätzen ist hoch. Doch nicht alle Westallgäuer Gemeinden können neue Wohnflächen bieten. Ein Überblick, wo es Gebiete gibt – und wo nicht.

24.08.2020 | Stand: 05:22 Uhr

„Der Druck ist groß“, sagt Tobias Paintner, Bürgermeister von Weiler-Simmerberg. Die Marktgemeinde ist keine Ausnahme. Die meisten Orte im Westallgäu spüren rege Nachfrage nach Bauland. Allerdings können nicht alle den Bürgern etwas anbieten. Nachfolgend ein Überblick, in welchen Gemeinden es aktuell Bauland gibt, zu welchen Bedingungen sie es veräußern und wo neue Gebiete geplant sind. In der Regel greifen die Gemeinden bei der Vergabe auf ein Punktesystem zurück, das neben dem Wohnsitz unter anderem soziale und familiäre Aspekte berücksichtigt und eine ehrenamtliche Tätigkeit.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat