Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Interview

Familie Frierson aus Bodolz: "Wir müssen ständig belegen, dass es überall Rassismus gibt"

Karl Frierson

Für Charlotte und Karl Frierson ist Rassismus eine alltägliche Lebensrealität. Beide wünschen sich von ihren Mitmenschen, dass sie sich stärker mit dem Thema befassen. Unser Foto entstand in ihrem Garten in Bodolz.

Bild: Ingrid Grohe

Für Charlotte und Karl Frierson ist Rassismus eine alltägliche Lebensrealität. Beide wünschen sich von ihren Mitmenschen, dass sie sich stärker mit dem Thema befassen. Unser Foto entstand in ihrem Garten in Bodolz.

Bild: Ingrid Grohe

Für Karl und Charlotte Frierson aus Bodolz bei Lindau ist Rassismus eine alltägliche Erfahrung. Sie hoffen, dass die aktuelle Empörung das verbessert.

09.06.2020 | Stand: 21:15 Uhr

Frau Frierson, die Empörung über brutale Polizeigewalt gegenüber Schwarzen in den USA treibt auch in Deutschland Menschen auf die Straße. Bei einer Demonstration in Lindau haben Sie Rassismus in Deutschland angeprangert. Welche Erfahrungen machen Sie in Ihrer Heimatstadt?

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat