Ohne FFP2-Maske beim Einkaufen

Aggressiver Mann fliegt aus Supermarkt in Lindau

Der Hinweis auf die FFP2-Maskenpflicht war Auslöser eines Konflikts in einem Lindauer Verbrauchermarkt.

Der Hinweis auf die FFP2-Maskenpflicht war Auslöser eines Konflikts in einem Lindauer Verbrauchermarkt.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Der Hinweis auf die FFP2-Maskenpflicht war Auslöser eines Konflikts in einem Lindauer Verbrauchermarkt.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Auf die Bitte, beim Einkaufen eine FFP2-Maske zu tragen, reagiert ein Mann in Lindau aggressiv. Schließlich muss die Polizei ihn aus dem Supermarkt werfen.
11.07.2021 | Stand: 13:11 Uhr

Ein Mann hat in Lindau sehr aggressiv auf den Hinweis des Filialleiters reagiert, beim Einkaufen im Vebrauchermarkt gelte FFP2-Maskenpflicht.

Er trug laut Polizeiangaben lediglich eine Stoffmaske und weigerte sich, eine andere Maske aufzusetzen.

Mann wird zunehmend aggressiv und will nicht gehen

Er wurde zunehmend aggressiv und schließlich aus dem Markt gebeten. Dieser Aufforderung kam er ebenfalls nicht nach. Erst die hinzugerufenen Polizisten entschärften die Situation etwas.

Der Mann verließ den Markt. Er wurde wegen einem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetzes sowie Hausfriedensbruch angezeigt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Angriff in Memmingen

19-Jähriger wirft in Memmingen Fahrrad auf Polizist

Lesen Sie auch: Party aufgelöst: 21-Jähriger zeigt Polizisten in Oy-Mittelberg den Mittelfinger