Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lebensmittel

Schmähpreis für Grünländer-Käse: Hochland bekommt "Goldenen Windbeutel"

Vertreter von foodwatch zogen gestern vom Hochland-Parkplatz zum Bürogebäude des Unternehmens. Dort wollten sie den Goldenen Windbeutel überreichen.

Vertreter von foodwatch zogen gestern vom Hochland-Parkplatz zum Bürogebäude des Unternehmens. Dort wollten sie den Goldenen Windbeutel überreichen.

Bild: Peter Mittermeier

Vertreter von foodwatch zogen gestern vom Hochland-Parkplatz zum Bürogebäude des Unternehmens. Dort wollten sie den Goldenen Windbeutel überreichen.

Bild: Peter Mittermeier

Foodwatch kritisiert den Begriff Freilaufkühe als Täuschung des Verbrauchers und fordert Behörden auf, dagegen vorzugehen. Hochland weist die Kritik zurück
09.09.2020 | Stand: 18:15 Uhr

Der überdimensional große Windbeutel ist mit goldener Farbe bemalt. Das glänzende Äußere kann nicht über seinen Charakter als Negativpreis hinwegtäuschen. Foodwatch hat am Dienstag Hochland den Goldenen Windbeutel verliehen. Basis ist eine Abstimmung im Internet, an der sich 65 000 Menschen beteiligt haben. Die Verbraucherorganisation kritisiert vor allem den Satz „Milch von Freilaufkühen“, der auf jeder Packung Grünländer-Käse zu finden ist. Weil die Tiere in Ställen leben, spricht Foodwatch von einer „Täuschung des Verbrauchers“. Hochland weist das zurück und kritisiert seinerseits die „Kampagne“ der Organisation.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat