Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Freizeit im Westallgäu

So soll Scheidegg für Jugendliche attraktiver werden

In Kempten gibt es seit September 2019 einen Pumptrack. Nun hat auch der Scheidegger Gemeinderat beschlossen, so eine Anlage zu finanzieren.

In Kempten gibt es seit September 2019 einen Pumptrack. Nun hat auch der Scheidegger Gemeinderat beschlossen, so eine Anlage zu finanzieren.

Bild: Martina Diemand (Archiv)

In Kempten gibt es seit September 2019 einen Pumptrack. Nun hat auch der Scheidegger Gemeinderat beschlossen, so eine Anlage zu finanzieren.

Bild: Martina Diemand (Archiv)

Der Scheidegger Gemeinderat stimmt einem Pumptrack grundsätzlich zu. Der Parcours ist unter anderem für Radler gedacht. Viele Fragen sind aber noch offen.
20.12.2020 | Stand: 17:57 Uhr

Scheidegger Jugendliche wünschen sich einen Pumptrack. Mehr als 300 haben einen entsprechenden Antrag an die Gemeinde gerichtet. Die erste Hürde hat das Projekt genommen: Der Gemeinderat hat grundsätzlich beschlossen, so eine Anlage zu finanzieren. Die Rede ist von gut 75 000 Euro. 33 000 Euro sollen als Zuschuss über das Programm Leader fließen. Und auch für ein Vorhaben des SV Scheffau hat der Rat Zustimmung signalisiert: Der Sportverein plant eine Mountainbike-Bahn am Sportplatz.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat