Wigratzbad

Soldaten beten für den Frieden

Soldatenwallfahrt

Soldatenwallfahrt

Bild: Laura Schäfer

Soldatenwallfahrt

Bild: Laura Schäfer

Wallfahrt In Wigratzbad bekennen sich Hunderte von Uniformierten zu ihrem Glauben. Seit 2001 gibt es diese Zusammenkunft
##alternative##
Von wa
16.10.2019 | Stand: 15:18 Uhr

Hunderte von Menschen, Soldaten, Gläubige und Zuschauer haben die „Internationale Uniformierte Soldatenwallfahrt“ statt in der Gebetsstätte Wigratzbad besucht. Die von Robert Boll, Stabsfeldwebel der Reserve, 2001 ins Leben gerufene seelsorgerische Initiative ist zu einem viel beachteten Termin für Pilger und Gläubige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz geworden. Sie beten dort unter anderem für den Weltfrieden.

Wie in jedem Jahr stellten sich die Teilnehmer auf dem Parkplatz Richtung Gnadenkapelle auf. Den Aufmarsch zur Kirche führten Priester der Gebetsstätte an, neben Direktor Nikolaus Maier und Militärpfarrer Frank Schneider von der Dienststelle Militärdekanat München. Fahnenabordnungen von Soldatenkameradschaften sowie Ehrengäste aus Österreich bestimmten im Zug das Bild.

Für den musikalischen Aufmarsch bis zur Sühnekirche sorgte der Spielmannszug Amtzell unter Leitung von Michael Oberhardt, Tambourmajor.

Beim gut besuchten Festgottesdienst erinnerte Militärpfarrer Frank Schneider im Rahmen der Predigt an den 13. des Monats als Fatimatag. Auch predigte er über das Thema „Organspende“ im christlichen Glauben.

Als Festredner erinnerte der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger aus Biberach an den Mauerfall vor 30 Jahren und erwähnte den Verdienst der Soldaten als Bürger in Uniform für den Frieden und die Sicherheit. Er bat wie auch Pfarrer Schneider um das Gebet für die Soldaten, die in Auslandseinsätzen ihren Dienst tun.

Lesen Sie auch
##alternative##
Gebetsstätte Wigratzbad

Neuer Direktor Pater Florian schätzt den "Ort des Gebetes"

Anschließend gab der Reservistenmusikzug Bodensee-Oberschwaben unter Leitung von Petra Diodone, Schütze der Reserve, ein Standkonzert auf der sonnigen Terrasse des Restaurants.