Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Katastrophenschutz im Westallgäu

„Was wir hier üben, bringt was“ - Lindenberger THW-Helfer sprechen im Interview über ihre Arbeit

THW

Auch im Ahrtal packten die Westallgäuer THW-Helfer mit an.

Bild: Sebastian Habersetzer, THW

Auch im Ahrtal packten die Westallgäuer THW-Helfer mit an.

Bild: Sebastian Habersetzer, THW

Hochwasser, Pandemie: Das THW Lindenberg rückt bei Katastrophen aus. Darauf bereiten sich Helfer wie Christian Straschek und Rico Hensel mit Sonderübungen vor.
06.11.2021 | Stand: 12:03 Uhr

Christian Straschek bildete schon ehrenamtliche Katastrophenhelfer in Jordanien aus und half 2003 bei der Flutkatastrophe in Südfrankreich. Rico Hensel leitete beim Hochwasser im Ahrtal diesen Sommer eine Einsatztruppe von 120 Helferinnen und Helfern. Seit mehr als 20 Jahren engagieren sich die beiden Lindenberger im Ehrenamt für das Technische Hilfswerk (THW) im Katastrophenschutz. Viele Einsätze werden für die Freiwilligen zur echten Belastungsprobe und auch die Übungen, mit denen sie sich vorbereiten, erfordern viel Arbeit. Im Interview erzählen sie von Hürden und den schönen Seiten ihres Dienstes.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar