Parken in Wangen

Wangen führt Vignette fürs Parken ein: Was sie kostet und wo es sie gibt

Für das Parken in Wangen gilt ab 1. Januar 2022 eine neue Gebührenordnung.

Für das Parken in Wangen gilt ab 1. Januar 2022 eine neue Gebührenordnung.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Für das Parken in Wangen gilt ab 1. Januar 2022 eine neue Gebührenordnung.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Die neue Gebührenordnung der Stadt Wangen gilt ab Januar 2022. Neu ist die Jahresvignette fürs Parken. Für welche Parkplätze die Vignette gilt.
06.12.2021 | Stand: 12:02 Uhr

Ab 1. Januar 2022 gilt eine neue Gebührenordnung auf den Parkplätzen in der Wangener Kernstadt und in deren Umfeld. Die Parkplätze in der Innenstadt sind dann gebührenpflichtig.

Die Vignette für 2022 ist ab 6. Dezember im Bürgeramt, im Gästeamt und in den Ortsverwaltungen erhältlich. Sie behält bis Ende Januar 2023 ihre Gültigkeit.

Folgende Parkplätze können nach Angaben der Stadt künftig nur mit Vignette genutzt werden:

  • Stadthalle (P3),
  • Jahnstraße (P4),
  • Kanalweg (P5 und Längsparker),
  • Stadion (P7), Im Niederdorf (P8),
  • Im Ebnet (P9, ohne Längsparker),
  • Kneippweg,
  • Bahnhofstraße (Adlergebäude)
  • Weißgerberweg

Am Argencenter ist Handyparken möglich

Die Vignette gilt neben dem Parkschein aus dem Automaten oder dem Handyparken auf folgenden Plätzen:

  • Argencenter (P15)
  • Aumühleweg (P2)
  • Scherrichmühlweg (P14)
  • Scherrichmühlweg (gegenüber Sport Jakob).

Auf allen übrigen Parkplätzen in der Kernstadt bleibt es beim Bezahlen mit Parkschein oder Handy. Die Gebührenpflicht gilt montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14.

Jahresvignette in Wangen kostet 100 Euro

Lesen Sie auch
##alternative##
Wohnen im Westallgäu

Neues Baugebiet bei Wangen: Das sollen die Grundstücke kosten

Eine Jahresvignette kostet 100 Euro. Wer sie später kauft, bezahlt nach Angaben der Stadt auch weniger: ab dem 1. April 80 Euro, ab dem 1. Juli 60 Euro und ab dem 1. Oktober 40 Euro.

Die Vignette ist rund und für das Jahr 2022 in Blau gehalten, wobei die Farbe jährlich wechselt. Sie ist an die Windschutzscheibe zu kleben, ähnlich wie das von Autobahnvignetten in den Nachbarländern bekannt ist. Die Vignette zeigt neben der Silhouette der Altstadt das Stadtwappen und trägt eine individuelle Nummer und die jeweilige Jahreszahl.

Die Vignette wird in unbegrenzter Stückzahl ausgegeben. Die Stadt weist deshalb ausdrücklich daraufhin, dass Käufer damit keinen Anspruch auf einen freien (Wunsch-) Parkplatz haben.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Westallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Westallgäu".

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.