Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Versorgungsnetz marode

„Der Wahnsinn“ - In Oberreute fließen pro Jahr 50 Millionen Liter Wasser daneben

Nur 50 Cent pro Kubikmeter, also 0,05 Cent pro Liter, bezahlen die Haushalte und Betriebe in Oberreute für das Wasser.

Nur 50 Cent pro Kubikmeter, also 0,05 Cent pro Liter, bezahlen die Haushalte und Betriebe in Oberreute für das Wasser.

Bild: Benedikt Siegert, dpa (Symbolbild)

Nur 50 Cent pro Kubikmeter, also 0,05 Cent pro Liter, bezahlen die Haushalte und Betriebe in Oberreute für das Wasser.

Bild: Benedikt Siegert, dpa (Symbolbild)

Oberreute verliert durch marode Leitungen jährlich 50 Millionen Liter Wasser. Der Preis bleibt trotzdem niedrig. Der Bürgermeister ist nicht begeistert.
14.01.2022 | Stand: 06:16 Uhr

Die Gemeinde Oberreute bezieht über die Fernwasserversorgung Oberallgäu mehr Wasser als ihr zusteht. Deshalb hat der Gemeinderat jetzt beschlossen, für 32.000 Euro weitere Bezugsrechte zu erwerben. Doch eigentlich wäre die bisher vereinbarte Wassermenge ausreichend – doch aufgrund des maroden Leitungsnetzes versickern jährlich 50.000 Kubikmeter, also 50 Millionen Liter, im Erdreich.