Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Camping im Allgäu

Wildcampen statt Campingplatz? Was beim Übernachten im Allgäu erlaubt ist

Urlaub im Allgäu wird immer beliebter - vor allem in der Corona-Krise. Doch die Gäste übernachten nicht nur in Hotels und Ferienwohnungen im Allgäu, sondern campen auch wild in freier Natur. Und das ist in der Regel verboten.

Urlaub im Allgäu wird immer beliebter - vor allem in der Corona-Krise. Doch die Gäste übernachten nicht nur in Hotels und Ferienwohnungen im Allgäu, sondern campen auch wild in freier Natur. Und das ist in der Regel verboten.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Urlaub im Allgäu wird immer beliebter - vor allem in der Corona-Krise. Doch die Gäste übernachten nicht nur in Hotels und Ferienwohnungen im Allgäu, sondern campen auch wild in freier Natur. Und das ist in der Regel verboten.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Urlaub im Allgäu in Corona-Zeiten: Viele Menschen zieht es jetzt in die Berge zum Campen. Doch wo ist Camping in der Natur legal? Ein Ranger klärt auf.
07.08.2020 | Stand: 16:56 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie müssen viele Menschen in diesem Sommer auf Urlaub im Ausland verzichten und suchen nach Alternativen. Eine Möglichkeit, die besonders in unserer Region beliebt ist: Camping-Urlaub im Allgäu.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat