Brand Auerbach

Acht Verletzte bei Wohnhausbrand in der Oberpfalz - darunter auch ein Mitglied der Feuerwehr

38 Busse verbrannten in einem Depot in Düsseldorf. Die Ursache war wohl ein technischer Defekt.

38 Busse verbrannten in einem Depot in Düsseldorf. Die Ursache war wohl ein technischer Defekt.

Bild: Julian Leitenstorfer Photographie (Symbolfoto)

38 Busse verbrannten in einem Depot in Düsseldorf. Die Ursache war wohl ein technischer Defekt.

Bild: Julian Leitenstorfer Photographie (Symbolfoto)

Acht Menschen, darunter ein Mitglied der Feuerwehr, sind bei einem Wohnhausbrand in Auerbach in der Oberpfalz (Landkreis Amberg-Sulzbach) verletzt worden.
dpa
06.04.2021 | Stand: 06:53 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache am späten Montagabend aus. Demnach stand das Haus beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Flammen.

(Lesen Sie auch: Brand an Mastaufführung führt zu kurzzeitigem Stromausfall in Teilen des Ostallgäus)

Sieben Menschen rettete die Feuerwehr über eine Drehleiter und mit Hilfe der Leiter eines Nachbarns aus dem brennenden Haus. Sie erlitten allesamt eine Rauchvergiftung - so auch die Rettungskraft, die anschließend mit fünf der Bewohner in umliegende Krankenhäuser gebracht wurde. Die übrigen beiden Verletzten wurden vor Ort behandelt.

(Lesen Sie auch: Industriehalle in Weitnau fängt Feuer - Explosionen gemeldet)

Das Gebäude brannte komplett aus und ist nicht mehr bewohnbar. Ersten Schätzungen nach entstand ein Schaden von rund 400 000 Euro.

Lesen Sie auch
Bei einem Brand in Bamberg ist eine 69-Jährige gestorben.
Feuer in einem Wohnhaus

Brand in Bamberg: 69-Jährige stirbt