Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Krise

Augsburger Uniklinik verhängt wegen Corona-Überlastung Aufnahmestopp

Wegen der vielen Corona-Fälle nimmt das Uniklinikum vorerst nur noch Patienten auf, die zwingend sofort behandelt werden müssen.

Wegen der vielen Corona-Fälle nimmt das Uniklinikum vorerst nur noch Patienten auf, die zwingend sofort behandelt werden müssen.

Bild: Silvio Wyszengrad

Wegen der vielen Corona-Fälle nimmt das Uniklinikum vorerst nur noch Patienten auf, die zwingend sofort behandelt werden müssen.

Bild: Silvio Wyszengrad

Wegen der vielen Corona-Fälle gilt in der Augsburger Uniklinik ein Aufnahmestopp für alle, die nicht zwingend sofort behandelt werden müssen.
09.12.2020 | Stand: 19:55 Uhr

Das Augsburger Uniklinikum verzeichnet einen neuen Rekord bei der Zahl der behandelten Corona-Patienten und gerät damit immer mehr an seine Grenzen. Das Großkrankenhaus zieht deshalb jetzt die Notbremse. Es wurde ein Aufnahmestopp für alle Patienten verhängt, die nicht zwingend sofort behandelt werden müssen. Vorerst bietet das Uniklinikum auch keine ambulanten Eingriffe mehr an.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar