Bamberg (Oberfranken)

Kapitän will Auto mit Kran an Land verfrachten - doch der Wagen stürzt ab

Dieser Wagen fiel in Bamberg von einem Schiffskran, nachdem der Kapitän das Auto schon in der Schleusenkammer mit dem Kran angehoben hatte.

Dieser Wagen fiel in Bamberg von einem Schiffskran, nachdem der Kapitän das Auto schon in der Schleusenkammer mit dem Kran angehoben hatte.

Bild: picture alliance/dpa/Wasserschutzpolizei Bamberg

Dieser Wagen fiel in Bamberg von einem Schiffskran, nachdem der Kapitän das Auto schon in der Schleusenkammer mit dem Kran angehoben hatte.

Bild: picture alliance/dpa/Wasserschutzpolizei Bamberg

Weil der Kapitän sein Auto möglichst schnell an Land verfrachten wollte, ist der Wagen in Bamberg (Oberfranken) von einem Kran auf eine Schleuse gefallen.
##alternative##
dpa
11.08.2022 | Stand: 11:34 Uhr

Ungeduld teuer bezahlt - Ein Auto ist an einer Schleuse im oberfränkischen Bamberg von einem Schiffskran gefallen, weil der Kapitän den Wagen möglichst schnell an Land bringen wollte. Der 53-Jährige hob das Auto, das ihm gehörte, schon in der Schleusenkammer mit dem Kran an, obwohl die Mitarbeiter dort ihn davor gewarnt hatten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Auto von Kapitän fällt in Bamberg (Oberbayern) auf eine Schleusenmauer

Der Kran des Güterschiffs verfing sich mit dem Auto in einem Mast der Schleuse, woraufhin sich das Auto aufs Dach drehte und auf die Schleusenmauer sowie ein Triebwerksgebäude fiel. Verletzt wurde bei dem Unfall demnach niemand. Den Schaden an Schleuse und Auto schätzte die Polizei auf rund 28 000 Euro.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.