Katholisch

Bischof Bertram Meier trifft sich mit Papst Franziskus

Der Augsburger Bischof Bertram Meier hat sich in Rom mit Papst Franziskus getroffen.

Der Augsburger Bischof Bertram Meier hat sich in Rom mit Papst Franziskus getroffen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Archiv)

Der Augsburger Bischof Bertram Meier hat sich in Rom mit Papst Franziskus getroffen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Archiv)

Etwa eine Stunde dauerte die Audienz am Freitag. Wie der Augsburger Bischof den Papst nach dem Treffen beschreibt.
##alternative##
dpa
01.07.2022 | Stand: 19:23 Uhr

Der Augsburger Bischof Bertram Meier hat sich nach Bistumsangaben im Vatikan mit Papst Franziskus getroffen. Die etwa einstündige Audienz am Freitag verlief dem Bischof zufolge in einer "Atmosphäre großer Herzlichkeit". Der Bischof sagte, er habe Papst Franziskus als "körperlich und geistig sehr stark und sehr humorvoll" erlebt.

Darüber sprachen Bischof Bertram und Papst Franziskus

Die Männer sprachen unter anderem über das im Jahr 2030 anstehende 500. Jubiläum der Confessio Augustana, die 1530 als Konsenspapier für die Bewahrung der Einheit der Kirche gedacht war, wie das Bistum mitteilte.

Zudem habe der Bischof von den Vorbereitungen auf das 2023/24 geplante Ulrichsjubiläum berichtet. Der heilige Ulrich könne ein Schrittmacher für die geistliche Erneuerung und für die diakonische Ausrichtung der Kirche im 21. Jahrhundert sein.

Lesen Sie dazu auch: Papst ernennt früheren Marktoberdorfer Kaplan Alois Zeller zum Monsignore