Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ulm

Das Aus kommt vorzeitig: Frostige Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt in Ulm

Frostige Stimmung auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt: Das Ende des Weihnachtsmarktbetriebs kündigte die baden-württembergische Landesregierung am Dienstag an.

Frostige Stimmung auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt: Das Ende des Weihnachtsmarktbetriebs kündigte die baden-württembergische Landesregierung am Dienstag an.

Bild: Oliver Helmstädter

Frostige Stimmung auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt: Das Ende des Weihnachtsmarktbetriebs kündigte die baden-württembergische Landesregierung am Dienstag an.

Bild: Oliver Helmstädter

Wut, Verzweiflung, Tränen: Das Aus für den Ulmer Weihnachtsmarkt trifft die Händler nicht ganz unvorbereitet. Dennoch sei der wirtschaftliche Schaden immens.
##alternative##
Von Oliver Helmstädter
01.12.2021 | Stand: 16:45 Uhr

Dicke Schneeflocken, dampfende Heißgetränke: Weihnachtlicher als am Dienstag kann es eigentlich kaum zugehen auf einem Weihnachtsmarkt. Doch zu Eis und Schnee kam am Dienstag frostige Stimmung, weil Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann das Aus für derartige Veranstaltungen ankündigte. Auch die Abgabe von Alkohol im öffentlichen Raum soll untersagt werden, sofern sich die Lage auf den Intensivstationen nicht bessert.