Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Feuerwehr und Datenschutz

Datenschutz: Leitstelle verrät Rettern nicht mehr genau, wo es brennt

Noch ist der abhörsichere Digitalfunk bei Bayerns Feuerwehren nicht überall angekommen. Bis es soweit ist, müssen sich die Einsatzkräfte auf anderen Wegen um den Schutz sensibler Daten kümmern.

Noch ist der abhörsichere Digitalfunk bei Bayerns Feuerwehren nicht überall angekommen. Bis es soweit ist, müssen sich die Einsatzkräfte auf anderen Wegen um den Schutz sensibler Daten kümmern.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Noch ist der abhörsichere Digitalfunk bei Bayerns Feuerwehren nicht überall angekommen. Bis es soweit ist, müssen sich die Einsatzkräfte auf anderen Wegen um den Schutz sensibler Daten kümmern.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Wenn die Integrierte Leitstelle die Feuerwehr alarmiert, nennt sie nicht mehr den genauen Einsatzort. In Franken gab es eine heikle Datenpanne.
26.04.2022 | Stand: 12:38 Uhr

Wenn die Freiwillige Feuerwehr alarmiert wird, kann es um Leben und Tod gehen. Die Ehrenamtlichen leisten einen unersetzlichen Einsatz für die Gesellschaft, begeben sich dabei im Zweifel auch selbst in Gefahr. So wirkt es erst einmal seltsam, dass den Freiwilligen bei der Alarmierung seit einer guten Woche eine recht essenzielle Information vorenthalten wird: wo es brennt.