Braut, schau!

Heiraten in Second-Hand-Brautmode: Allgäuerin veranstaltet Flohmarkt für Hochzeitsartikel

Jasmin Kaiser (30) aus Kempten organisiert einen Eventflohmarkt für Hochzeitsartikel im Kolpinghaus.

Jasmin Kaiser (30) aus Kempten organisiert einen Eventflohmarkt für Hochzeitsartikel im Kolpinghaus.

Bild: Ralf Lienert

Jasmin Kaiser (30) aus Kempten organisiert einen Eventflohmarkt für Hochzeitsartikel im Kolpinghaus.

Bild: Ralf Lienert

Brautkleid bleibt Brautkleid. Genau deshalb kann es ein zweites Mal getragen werden. Diese Meinung vertritt Jasmin Kaiser. Die Kemptenerin veranstaltet am 19. Januar den ersten Flohmarkt für Hochzeitartikel im Kolpinghaus in Kempten. Mit dabei sind knapp 30 Aussteller. "Die Palette reicht von Mädels, die Kleider oder Hochzeitsaccessoires anbieten, bis hin zu professionellen Anbietern", sagt die Eventmanagerin, die den Blog "Lieblingsbräute" betreibt.
16.01.2019 | Stand: 10:17 Uhr

Als Jasmin Kaiser (30) ihrem Max (35) vor einem halben Jahr das Ja-Wort gab, war sie wenig überrascht, wie viel Deko und Accessoires von der Traumhochzeiten übrig blieb. "Das war fast ein ganzer Dachboden voll", sagt sie schmunzelnd. Gleichzeitig waren ihr die stattlichen Preise präsent. Speziell bei Brautkleidern. "Da geht's eigentlich erst ab 1.300 Euro richtig los." 

Nach dem großen Tag verschwinden die Brautkleider dann meist im Keller. "Dabei sind sie noch immer in bestem Zustand." Genau wie der Smoking des Gatten, die Tischdekoration oder Willkommensschilder. So kam Jasmin Kaiser auf die Idee, eine Online-Plattform für gebrauchte Hochzeitsartikel zu gründen. In den kommenden Tagen soll die Tauschbörse an den Start gehen.

Zugleich fiebert Kaiser ihrem ersten "Eventflohmarkt mit integrierter Hochzeitsmesse" entgegen, wie sie ihr Format nennt. 16 Stände sind an Privatpersonen vergeben, die Second-Hand-Ware rund ums Thema Hochzeit anbieten. "Wer heuer heiraten möchte, kann sich hier nicht nur inspirieren lassen, sondern auch den eigenen Geldbeutel entlasten und obendrein die Umwelt schonen", sagt Kaiser.

Darüber hinaus stellen 13 professionelle Anbieter (vom Juwelier bis zum Hochzeitsplaner) am Samstag (11-17 Uhr) im Kolpinghaus aus. Die ersten 100 Besucher erhalten ein Überraschungspaket. Zum Rahmenprogramm gehören DJs, Kalligrafie-Workshop und Brautmodenschau. "Die Kleider werden von normalen, wunderschönen Frauen getragen, die nicht durch ein Modelcasting ausgesucht wurden", sagt Kaiser. Wichtig ist ihr eine entspannte und persönliche Atmosphäre. "Es geht schließlich um den größten Tag im Leben. Da sollte man sich von Anfang an wohlfühlen."