Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Daniel aus Schwabmünchen

Nach Corona-Infekt: Der kleine Daniel feiert seinen ersten Herzgeburtstag

Seit genau einem Jahr lebt der kleine Daniel aus Schwabmünchen mit einem Spenderherz, auf das er fast 1000 Tage im Krankenhaus gewartet hat.

Seit genau einem Jahr lebt der kleine Daniel aus Schwabmünchen mit einem Spenderherz, auf das er fast 1000 Tage im Krankenhaus gewartet hat.

Bild: Diana Dietrich

Seit genau einem Jahr lebt der kleine Daniel aus Schwabmünchen mit einem Spenderherz, auf das er fast 1000 Tage im Krankenhaus gewartet hat.

Bild: Diana Dietrich

Vor einem Jahr hat der Bub aus Schwabmünchen ein Spenderherz bekommen. Wie die Familie den Jahrestag feiert und was sich im vergangenen Jahr alles getan hat.
23.06.2022 | Stand: 15:00 Uhr

Vor einem Jahr: Der schwer herzkranke Daniel wartet seit fast 1000 Tagen auf der Kinderkardiologie der Uniklinik Großhadern auf ein Spenderorgan. Mutter Diana Dietrich verbringt jeden einzelnen dieser Tage an der Seite ihres Sohnes. Sein Leben beschränkt sich seit dem Säuglingsalter auf das 17 Quadratmeter große Patientenzimmer im neunten Stock des Hochhauses. Daniel ist an eine Herzunterstützungsmaschine angeschlossen, die seinen Bewegungsradius auf etwa zwei Meter rund um die Maschine beschränkt. Kurze Spaziergänge sind seit mehr als zwei Jahren die einzige Abwechslung für das Kind. Zwischendurch liegen die Nerven der Mutter blank.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.