Niederbayern

Vier Ruderer aus dem Inn in Passau gerettet

In Passau sind vier Ruderer im Inn gekentert.

In Passau sind vier Ruderer im Inn gekentert.

Bild: Armin Weigel, dpa (Symbolbild)

In Passau sind vier Ruderer im Inn gekentert.

Bild: Armin Weigel, dpa (Symbolbild)

Vier ältere Ruderer aus Bayern und Oberösterreich sind in der Nähe von Passau mit ihrem Boot gekentert und mussten aus dem kalten Inn gerettet werden.
##alternative##
dpa
20.12.2021 | Stand: 17:27 Uhr

Laut österreichischer Polizei passierte der Unfall am Montag, als die Männer im Alter von 80, 78, 72 und 62 auf dem Grenzfluss ein Wendemanöver durchführten. Drei der vier durchnässten und unterkühlten Sportler wurden von der Mannschaft eines anderen Bootes im Gebiet von Wernstein am Inn auf eine Sandbank gezogen. Der vierte befand sich noch im Wasser, als Feuerwehrleute eintrafen und alle in Sicherheit brachten.

Passau: Ruderer im Inn gekentert

Nach Angaben der Polizei sind drei der verunfallten Ruderer Passauer, der vierte kommt aus der oberösterreichischen Region Schärding. Laut einer Polizeisprecherin waren sie ohne Schwimmwesten auf dem 4,9 Grad kalten Fluss unterwegs. Die Männer seien bis zu einer Viertelstunde lang im Wasser gewesen. Sie wurden nach Passau in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.