Innernzell (Niederbayern)

Kuh quetscht Landwirt gegen Metallgitter und verletzt diesen tödlich

Am vergangenenen Wochenende verletzte eine Kuh einen 48-Jährigen in Niederbayern tödlich.

Am vergangenenen Wochenende verletzte eine Kuh einen 48-Jährigen in Niederbayern tödlich.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Am vergangenenen Wochenende verletzte eine Kuh einen 48-Jährigen in Niederbayern tödlich.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Innernzell (Niederbayern) wird ein 48-jähriger Landwirt von einer Kuh gegen ein Metallgitter gequetscht. Kurz darauf stirbt der Mann im Krankenhaus.
##alternative##
dpa
16.08.2022 | Stand: 12:01 Uhr

Ein Bauer ist von einer Kuh im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, wollte der 48-Jährige das Tier am Freitag in den Stall in Innernzell treiben.

Bauer in Innernzell (Niederbayern) wird von Kuh tödlich verletzt

Dabei quetschte die Kuh den Bauern gegen ein Metallgitter - ob mit Absicht, war noch unklar. Die anwesende Tochter des Bauern wählte sofort den Notruf. Der Bauer kam in ein Krankenhaus, wo er noch am selben Tag an seinen inneren Verletzungen starb.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.