Beschwere eingelegt

Kinderarbeit? - Urteil erwartet nach Einspruch von Angelo Kelly

Angelo Kelly wehrt sich nach einem Tourneeauftritt seines kleinen Sohns vor Gericht gegen ein vierstelliges Bußgeld wegen Kinderarbeit.

Angelo Kelly wehrt sich nach einem Tourneeauftritt seines kleinen Sohns vor Gericht gegen ein vierstelliges Bußgeld wegen Kinderarbeit.

Bild: Britta Pedersen, dpa (Archiv)

Angelo Kelly wehrt sich nach einem Tourneeauftritt seines kleinen Sohns vor Gericht gegen ein vierstelliges Bußgeld wegen Kinderarbeit.

Bild: Britta Pedersen, dpa (Archiv)

Im Bußgeld-Verfahren gegen den Musiker Angelo Kelly will das Amtsgericht Haßfurt im Norden Bayerns am Freitag (9.25 Uhr) das Urteil verkünden.
dpa
11.02.2021 | Stand: 21:59 Uhr

Kelly wehrte sich nach einem Bühnenauftritt seines vierjährigen Sohns gegen eine Zahlung von 5.000 Euro. Die Regierung von Unterfranken hatte Kelly den Bußgeldbescheid wegen des Verstoßes gegen das Jugendarbeitsschutzgesetz geschickt.

William Kelly nach 20 Uhr auf der Bühne

Kellys Sohn William war im Juli 2019 gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Familie von 20 Uhr bis 20.20 Uhr bei einem Open-Air-Konzert im Schloss Eyrichshof in der Nähe von Ebern auf der Bühne. Vater Angelo Kelly, der mit der Kelly Family selbst als Kind auf der Bühne sang, hatte gegen den Bußgeldbescheid Beschwerde beim Amtsgericht Haßfurt einlegt.