Landkreis Neu-Ulm

Betrunkener Fahrer verursacht Verkehrsunfall - sieben Verletzte

Um den genauen Unfallhergang zu klären ermittelt jetzt ein Gutacher (Symbolbild).

Um den genauen Unfallhergang zu klären ermittelt jetzt ein Gutacher (Symbolbild).

Bild: pse fdt sup dna

Um den genauen Unfallhergang zu klären ermittelt jetzt ein Gutacher (Symbolbild).

Bild: pse fdt sup dna

Ein betrunkener 37-Jähriger hat im Landkreis Neu-Ulm einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Sieben Menschen sollen verletzt worden sein.
##alternative##
dpa
09.10.2021 | Stand: 20:17 Uhr

Laut Polizei soll der Mann am Samstag aus bisher ungeklärten Umständen auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Er kollidierte mit einem sich dort befindlichen Pkw mit Wohnanhänger. Bei dem Zusammenstoß drehte sich der Anhänger ein, überschlug sich und wurde dabei vollständig zerstört.

Schwerer Unfallim Landkreis Neu-Ulm: Sieben Verletzte müssen ins Krankenhaus

Zwei weitere Fahrzeuge, welche sich gleich hinter dem verursachenden Autofahrer befanden, wurden dabei ebenfalls in den Unfall verwickelt. Alle sieben Verletzten, darunter eine schwer verletzte Person, wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Um die genauen Umstände des Unfalls zu ermitteln, ordnete die Staatsanwaltschaft Memmingen ein Gutachten an. Bis dahin bleibt die Staatsstraße bis in die Abendstunden vollständig gesperrt.

Lesen Sie auch: Bei einem Unfall in Ruderatshofen ist ein 18-Jähriger verletzt worden. Der junge Mann war auf einem Kleinkraftrad unterwegs und war zu schnell unterwegs.