Anschlag auf die Ernte

Landwirt findet in Bayern mit Nägeln bestückte Maiskolben

Ein Landwirt aus Unterfranken hat während der Mais-Ernte mit Nägeln bestückte Maiskolben entdeckt.

Ein Landwirt aus Unterfranken hat während der Mais-Ernte mit Nägeln bestückte Maiskolben entdeckt.

Bild: picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa (Symbolfoto)

Ein Landwirt aus Unterfranken hat während der Mais-Ernte mit Nägeln bestückte Maiskolben entdeckt.

Bild: picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa (Symbolfoto)

Im bayerischen Prichsenstadt in Unterfranken hat ein Landwirt bei der Mais-Ernte eine böse Überraschung erlebt. Warum das kein Einzelfall ist.

Ein Landwirt aus Unterfranken hat während der Mais-Ernte mit Nägeln bestückte Maiskolben entdeckt.
dpa
04.09.2020 | Stand: 09:04 Uhr

Ein Landwirt hat beim Ernten eines Feldes in Unterfranken mit Nägeln bestückte Maiskolben entdeckt. Er konnte seinen Feldhäcksler noch stoppen und so Schaden an der Erntemaschine verhindern, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Wer die am Donnerstag in Prichsenstadt (Landkreis Kitzingen) gefundenen Maiskolben ablegte, blieb erst einmal unklar.

Wiederholt Landmaschinen durch Metallstücke im Feld beschädigt

Immer wieder werden in der Erntezeit bayernweit Landmaschinen beschädigt, weil Kriminelle Metallgegenstände in Getreide- oder Maisfeldern deponieren. Die Hintergründe dafür und die Täter bleiben meist ungeklärt.