Neusäß

Nach Unfall in Neusäß: 20-Jähriger weiter in Lebensgefahr

Unfall Notarzt

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Eine 89-Jährige verliert am Dienstag die Kontrolle über ihr Auto und verletzt einen 20-Jährigen schwer. Der 20-Jährige liegt noch immer auf der Intensivstation.
01.09.2021 | Stand: 15:33 Uhr

Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag um 16 Uhr in Neusäß in der Hauptstraße ereignet: Wie die Polizei mitteilte, hat eine 89-jährige Autofahrerin die Kontrolle über ihren Wagen verloren und einen 20-Jährigen angefahren.

In der ersten Polizeimeldung lagen beide Altersangaben ein Jahr daneben: Der junge Mann wurde als 21-jährig, die Unfallverursacherin als 90-jährig angegeben. Nun teilt die Polizei mit: Der Zustand des jungen Mannes, der am Dienstag unter Lebensgefahr in die Uniklinik Augsburg gebracht wurde, ist unverändert. Er wird weiterhin intensivmedizinisch behandelt.

Die Unfallursache ist noch nicht bekannt

Aus bislang unbekannten Gründen rangierte die Frau am Dienstag laut Polizei mehrmals mit ihrem Wagen hin und her. Sie fuhr nicht nur den jungen Mann an, sondern rammte auch ein Baugerüst und zwei weitere Autos, die danach nicht mehr fahrbereit waren. Die Frau selbst fuhr zunächst in Richtung Stadtmitte davon. Dann blieb ihr defekter Wagen stehen. Die Frau hatte laut Polizei akute gesundheitliche Probleme und wurde ebenfalls ins Uniklinikum gebracht. Ob die gesundheitlichen Problem Ursache des Unfalls sind, wird noch untersucht.