Diesen Artikel lesen Sie nur mit

Nashorn-Baby im Zoo eingeschläfert: War Aufzucht mit Flasche keine Option?

Kibo war das erste Nashornbaby im Augsburger Zoo. Das Jungtier wurde damals mit der Flasche großgezogen. Beim jüngsten Nashorn-Nachwuchs entschied man sich dagegen nicht so.

Kibo war das erste Nashornbaby im Augsburger Zoo. Das Jungtier wurde damals mit der Flasche großgezogen. Beim jüngsten Nashorn-Nachwuchs entschied man sich dagegen nicht so.

Bild: Zoo Augsburg (Archiv)

Kibo war das erste Nashornbaby im Augsburger Zoo. Das Jungtier wurde damals mit der Flasche großgezogen. Beim jüngsten Nashorn-Nachwuchs entschied man sich dagegen nicht so.

Bild: Zoo Augsburg (Archiv)

In Augsburgs Zoo kam es zu unerwartetem Nashorn-Nachwuchs. Die Direktorin erklärt, warum das Junge nicht mit der Flasche aufgezogen und eingeschläfert wurde.
13.10.2021 | Stand: 09:54 Uhr

Tierdrama im Augsburger Zoo: Nashornweibchen Kibibi brachte ein Junges zur Welt, das sie als Mutter nicht annehmen wollte. Sie ließ es nicht an die Milch. Deshalb musste ihr Baby einen Tag nach der Geburt eingeschläfert werden. Zoodirektorin Barbara Jantschke erklärt, warum das kleine Nashorn diesmal nicht mit der Flasche aufgezogen werden sollte, so wie es vor fünf Jahren mit Kibibis erstem Sohn Kibo der Fall war.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar