Bluttat bei Augsburg

Polizei: Mann tötet Ex-Frau und will sich dann selbst umbringen

Ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Günzburg soll in Graben bei Augsburg seine Ex-Frau getötet haben.

Ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Günzburg soll in Graben bei Augsburg seine Ex-Frau getötet haben.

Bild: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)

Ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Günzburg soll in Graben bei Augsburg seine Ex-Frau getötet haben.

Bild: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)

Bei Augsburg soll ein 69-jähriger Mann seine Ex-Frau getötet und dann einen Suizid versucht haben. Der Mann aus dem Landkreis Günzburg wurde notoperiert.

Ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Günzburg soll in Graben bei Augsburg seine Ex-Frau getötet haben.
dpa
05.08.2020 | Stand: 18:06 Uhr

Im Landkreis Augsburg soll ein 69 Jahre alter Mann seine frühere Ehefrau getötet und dann einen Suizid versucht haben. Der aus dem Landkreis Günzburg stammende Mann wurde am Mittwochmittag mit lebensbedrohlichen Verletzungen in der Herrentoilette eines Hotels in Gersthofen gefunden, wie die Polizei mitteilte. Der Deutsche wurde in einer Klinik notoperiert.

66-jährige Ex-Frau tot in Wohnung gefunden

Nach der Entdeckung des Schwerverletzten fuhren die Ermittler zum Wohnhaus der Ex-Frau des Mannes im etwa 30 Kilometer entfernten Graben. Die 66-Jährige wurde in ihrer Wohnung leblos aufgefunden. Der Notarzt konnte für sie nichts mehr tun.

Die Kripo geht davon aus, dass der 69-Jährige seine ehemalige Ehefrau umgebracht hat und anschließend zu dem Hotel gefahren ist, um sich dort mit einem Messer zu tötet. Weitere Details nannten die Ermittler nicht.