Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wolf in Bayern

Scheu vor dem Menschen verloren: Wie gefährlich ist der Wolf?

Auch im Landkreis Aichach-Friedberg wurde jüngst mutmaßlich ein Wolf gesichtet.

Auch im Landkreis Aichach-Friedberg wurde jüngst mutmaßlich ein Wolf gesichtet.

Bild: Bernd Thissen/dpa (Symbolbild)

Auch im Landkreis Aichach-Friedberg wurde jüngst mutmaßlich ein Wolf gesichtet.

Bild: Bernd Thissen/dpa (Symbolbild)

In Bayern ist die Diskussion um die Rückkehr des Wolfs neu entfacht. Das Raubtier hat die Scheu vor dem Menschen verloren. Gibt es im Wald nicht genug Nahrung?

Auch im Landkreis Aichach-Friedberg wurde jüngst mutmaßlich ein Wolf gesichtet.
Von Jörg Sigmund
04.08.2020 | Stand: 18:25 Uhr

Hubert Witt ist häufig in der Dunkelheit auf Pirsch. Der Pächter eines rund 1000 Hektar großen Jagdreviers im Landkreis Elbe-Elster in Südbrandenburg spricht aus Erfahrung. Immer wieder begegnet er auf seinen nächtlichen Streifzügen Wölfen. Und dies sei alles andere als angenehm, sagt Witt. "Weil das Raubtier die Scheu vor dem Menschen verloren hat."

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat