Wetter im Allgäu

Wetterdienst: Heute Abend im Allgäu Gewitter, Starkregen und schwerer Hagel möglich

Viel Sonne und Temperaturen um die 30 Grad gibt es am Dienstag im Allgäu. Doch am Nachmittag brauen sich Gewitter zusammen.

Viel Sonne und Temperaturen um die 30 Grad gibt es am Dienstag im Allgäu. Doch am Nachmittag brauen sich Gewitter zusammen.

Bild: Patrick Pleul/dpa

Viel Sonne und Temperaturen um die 30 Grad gibt es am Dienstag im Allgäu. Doch am Nachmittag brauen sich Gewitter zusammen.

Bild: Patrick Pleul/dpa

Es ist heiß an diesem Dienstag im Allgäu. Doich der Tag könnte turbulent enden. Ab dem späten Nachmittag sind schwere Unwetter möglich.
Viel Sonne und Temperaturen um die 30 Grad gibt es am Dienstag im Allgäu. Doch am Nachmittag brauen sich Gewitter zusammen.
dpa
28.07.2020 | Stand: 12:18 Uhr

Am heutigen Dienstag wird es in Bayern hochsommerlich heiß und die Temperaturen steigen im Lauf des Tages auf bis zu 34 Grad - das könnte dann der bislang heißeste Tag des Jahres 2020 werden.

Nach einem sehr sonnigen Vormittag steigt jedoch auch das Gewitterrisiko in der Region stark an. Wie der Deutsche Wetterdienst berichtete, können im Lauf des Tages teils schwere Gewitter aus den Alpen herausziehen. Dabei muss dann mit heftigem Starkregen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel bis zu vier Zentimetern Korngröße, sowie Sturmböen und schweren Sturmböen gerechnet werden. Vereinzelt seien auch orkanartige Böen (80 bis 115 km/h) möglich.

Die aktuelle Vorwarnung des DWD gilt für Oberallgäu und Ostallgäu.

>> Seltsame Statistik: Am meisten Blitze in Bayern, doch am wenigsten Blitzeinschläge in Franken <<

Gewitter in der Nacht zum Mittwoch

In der Nacht zum Mittwoch werden dann südlich der Donau weiter teils kräftige Gewitter erwartet, die dann später in länger anhaltende Starkniederschläge übergehen. Gleichzeitig kündigt der DWD einen Temperaturrückgang an.

Freundliches Wetter bis zum Wochenende

Den Rest der Woche erwarten die Meteorologen im Allgäu wechselndes Wetter. Der Mittwoch wird demnach bewölkt bei 12 bis 25 Grad, Donnerstag heiter bis wolkig bei bis zu 27 Grad, Freitag sehr schön bei bis zu 30 Grad, am Samstag könnte es im Allgäu bis zu 32 Grad heiß werden.

>> So wird das Wetter im Allgäu <<

Hitzewelle am kältesten Ort der Welt

Eine echte Hitzewelle gibt es unterdessen an einem Ort, an dem man das eher weniger erwartet - in Sibirien. In der Stadt Werchojansk in Jakutien, die als einer der kältesten bewohnten Orte der Welt gilt, seien am 20. Juni 38 Grad gemessen worden, ein Rekord für die Messstation, berichtete die Weltwetterorganisation (WMO) in Genf. In den Monaten Januar bis Juni hätten die Temperaturen fünf Grad Celsius über dem Durchschnitt der Jahre 1981 bis 2010 gelegen, im Juni allein seien es zehn Grad über dem Durchschnitt gewesen.

Auch wenn das Wetter in der Region unter anderem durch eine Nordverlagerung des Jetstreams - eines Starkwind-Bandes in der Troposphäre - beeinflusst werde, wäre eine solche Hitzewelle nach einer Analyse von WMO-Experten ohne den Klimawandel praktisch unmöglich gewesen. "Die Arktis erwärmt sich doppelt so schnell wie die ganze Welt im Durchschnitt", sagte WMO-Generalsekretär Petteri Taalas. Die Entwicklung habe weitreichende Folgen. "Die Pole beeinflussen Wetter und Klima in niedrigeren Breitengraden, wo Hunderte Millionen Menschen leben."