Prozess in Feldkirch

16-Jähriger aus Vorarlberg hat Fünfjährige missbraucht

Weil er eine Fünfjährige missbraucht hat, ist ein 16-Jähriger in Vorarlberg verurteilt worden.

Weil er eine Fünfjährige missbraucht hat, ist ein 16-Jähriger in Vorarlberg verurteilt worden.

Bild: Arne Dedert, dpa (Symbolbild)

Weil er eine Fünfjährige missbraucht hat, ist ein 16-Jähriger in Vorarlberg verurteilt worden.

Bild: Arne Dedert, dpa (Symbolbild)

Ein Jugendlicher aus Vorarlberg ist vor dem Landgericht Feldkirch verurteilt worden, weil er sich an einer Fünfjährigen vergangen hatte.
22.09.2022 | Stand: 10:03 Uhr

Ein 16-jähriger aus Vorarlberg stand am Dienstag wegen Vergewaltigung und schweren sexuellen Missbrauchs vor dem Landesgericht Feldkirch. Wie mehrere österreichische Medien berichten, hatte der Jugendliche im Alter von 14 Jahren eine Fünfjährige aus seiner Nachbarschaft vergewaltigt.

Prozess in Feldkirch: Jugendlicher wegen Vergewaltigung verurteilt

Der Jugendliche wurde zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung sowie zu 1200 Euro Geldstrafe verurteilt. Dem Opfer muss der Teenager ein Teilschmerzengeld in Höhe von 3000 Euro bezahlen. Wegen Jugendschutzinteressen wurde bei dem Schöffenprozess die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der Jugendliche zeigte sich während des Prozesses nicht geständig und erklärte sich für "nicht schuldig". Die Richter sind jedoch überzeugt, dass der damals 14-Jährige sich an dem Mädchen vergangen hatte.

Mehr Nachrichten aus Vorarlberg, Tirol und ganz Österreich finden Sie auf www.allgaeuer-zeitung.de/oesterreich.