Absturz in Tirol

E-Biker aus Deutschland stürzt in steilem Gelände in Thiersee 50 Meter ab

Die Mannschaft eines Polizei-Hubschraubers hat einen E-Biker nach einem Absturz in Tirol gesichtet.

Die Mannschaft eines Polizei-Hubschraubers hat einen E-Biker nach einem Absturz in Tirol gesichtet.

Bild: Ulrich Kettner via www.imago-images.de

Die Mannschaft eines Polizei-Hubschraubers hat einen E-Biker nach einem Absturz in Tirol gesichtet.

Bild: Ulrich Kettner via www.imago-images.de

Ein E-Biker aus Deutschland verfährt sich in Tirol. Er geht zu Fuß durch steiles Gelände und stürzt ab. Die Crew eines Hubschraubers entdeckt den 68-Jährigen.
##alternative##
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
11.05.2022 | Stand: 21:34 Uhr

Einen guten Schutzengel hatte ein E-Biker aus Deutschland bei einem knapp 50-Meter-Absturz am Mittwochmittag in Tirol: Der 68-Jährige war laut Polizei auf einer Forststraße im Gemeindegebiet von Thiersee (Bezirk Kufstein) unterwegs und bog falsch ab. Als die Straße endete, entschloss er sich, sein Rad über bewaldete Gelände zu einem Weg darunter bergab zu schieben.

Mann überschlägt sich mehrfach in steilem Gelände

Kurz darauf stürzte der Mann in einem steilen Bereich ab. Der 68-Jährige überschlug sich laut Polizei mehrmals und kam nach etwa 30 bis 50 Meter in einem Bachbett zum Liegen. Er setzte anschließend eine Notruf ab und stieg zu Fuß, ohne Fahrrad, in Richtung „Fuchslochalm“ auf.

Hubschrauber-Crew sichtet Verletzten bei „Fuchslochalm“

Die Bergrettung der Ortsstelle Kufstein und ein Notarzthubschrauber konnten den Verletzten anfangs nicht finden. Schließlich sichtete die Mannschaft des Polizei-Hubschraubers bei der „Fuchslochalm“ und barg den Mann.

Mann erleidet Abschürfungen und eine Rippenprellung

Ein Notarzt-Hubschrauber brachte den Verletzten in das Bezirkskrankenhaus Kufstein. Er erlitt bei dem Absturz lediglich Abschürfungen und eine Rippenprellung. Im Einsatz waren 13 Kräfte der Bergrettungen Kufstein und Kramsach, zwei Hubschrauber, die Bergwacht Thiersee und drei Polizeikräfte.

Lesen Sie auch: Kühe an der A14 in Vorarlberg: Polizei muss Tiere zurück auf die Weide treiben

Lesen Sie auch
##alternative##
Schoppernau in Vorarlberg

Bei Holzarbeiten in steilem Gelände: Mann rutscht ab und stirbt - Sohn findet ihn regungslos

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.