Tragischer Unfall beim Felsklettern

Deutscher stürzt bei Kletterkurs in Tirol in den Tod

In Nassereith in Tirol ist ein Deutscher bei einem Kletter-Kurs in den Tod gestürzt.

In Nassereith in Tirol ist ein Deutscher bei einem Kletter-Kurs in den Tod gestürzt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Nassereith in Tirol ist ein Deutscher bei einem Kletter-Kurs in den Tod gestürzt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Ein 34-jähriger Deutscher ist im Klettergebiet Leite bei Nassereith in Tirol während eines Felskletter-Kurs abgestürzt. Er wurde tot geborgen.
01.07.2021 | Stand: 10:51 Uhr

Der tragische Unfall passierte am Mittwochvormittag (30. Juni) gegen 11 Uhr in Nassereith im Klettergebiet Leite. Beim Abseilen während eines Ausbildungskurses im Felsklettern stürzte der Deutsche rund 20 bis 30 Meter in die Tiefe.

Dabei zog sich der Mann (34) tödliche Verletzungen zu. Die Ursache für den Absturz ist laut Polizei noch unklar.

Polizei-Hubschrauber in Nassereith birgt toten Kletterer

Der Mann konnte mit dem Polizei-Hubschrauber nur noch tot geborgen werden. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Mehr Nachrichten aus Österreich finden Sie laufend auf www.allgaeuer-zeitung.de/oesterreich.